Skip to main content
Bilder zum Thema Papier

Papier wird knapp und wertvoll

Die Süddeutsche, das Handelsblatt und der Spiegel haben bereits darüber berichtet. Sogar die Tagesschau hat es zum Thema gemacht: Das Papier wird knapp. Ein Allerwelts-Produkt wird zum knappen Rohstoff.

Was vor einigen Monaten mit Liefer-Schwierigkeiten bei bestimmten Papiersorten begann, ist zu einer flächen-deckenden Herausforderung geworden: Lange Lieferzeiten verbunden mit steigenden Preisen.

Aktuell besteht wenig Aussicht auf eine kurzfristige Besserung. Deshalb: Platzieren Sie Ihre Aufträge frühzeitig und seien Sie bei der Papierwahl möglichst flexibel.

Die Hintergründe

Die aktuelle Entwicklung am Papier-Markt einzig auf die Corona-Krise zurückzuführen wäre falsch. Die Nachfrage nach Druck-Papieren sinkt seit Jahren. Corona war nur ein Katalysator und hat diese Entwicklung noch einmal beschleunigt.

Mit Beginn der Krise brach die Nachfrage weiter ein. Die Hersteller reagierten prompt. Produktions-Kapazitäten wurden deutlich reduziert oder von grafischen Papieren auf Verpackungs-Materialien umgestellt, um die drastisch steigende Nachfrage des boomenden Online-Handels zu bedienen.

Mit dem Ende der Krise stieg die Nachfrage nach Papier sprunghaft an. Jetzt fehlten den Herstellern die erforderlichen Kapazitäten oder der nötige Zellstoff. Beispielsweise für die Herstellung von Recycling-Papieren. In den vergangenen Monaten landete zu wenig hochwertiges Altpapier in der Blauen Tonne. Dafür umso mehr Verpackungen, die für die Papier-Herstellung ungeeignet sind.

Die weltweite Rohstoff-Knappheit und die anhaltenden Störungen auf den internationalen Transportwegen trifft auch die Papier-Industrie und erschwert die Situation weiter.

Papierpreise steigen weiter

Die Konsequenzen der Verknappung sind deutlich längere Lieferzeiten und steigende Preise. Weitere Preis-Erhöhungen sind wahrscheinlich. Konkrete Ankündigungen der Lieferanten stehen noch aus, da sie aktuell alles daran setzen, die Versorgung zu sichern.

Wir handeln proaktiv

Wir beobachten den Markt seit Monaten und arbeiten partnerschaftlich mit unseren Lieferanten, um mögliche Liefer-Engpässe frühzeitig zu erkennen. Gleichzeitig haben wir unsere Lager-Kapazitäten proaktiv auf ein Maximum erhöht. Damit konnten wir Engpässe und Preis-Spitzen bisher weitgehend abfangen – insbesondere bei Standard-Papieren.

Unsere Empfehlungen

Die angespannte Situation auf dem Papier-Markt wird sicherlich bis ins neue Jahr anhalten. Deshalb empfehlen wir:

  • Beziehen Sie uns frühzeitig in die Planungs-Phase ein
  • Platzieren Sie Ihre Aufträge mit größtmöglicher Vorlaufzeit
  • Seien Sie flexibel bei der Papierwahl

So können wir das Papier rechtzeitig beschaffen, hohe Qualitäts-Standards und Termin-Treue garantieren und frühzeitig auf mögliche Engpässe reagieren.

Bei der Gestaltung Ihrer Produkte können Sie zusätzlich auf Formate, Grammaturen, Umfang und Auflagen-Höhen achten. Das spart Kosten und ist nachhaltig. Mehr dazu finden Sie in unseren Praxistipps.

Weiterführende Informationen:

Wir werden Sie in den nächsten Wochen über die weitere Entwicklungen auf dem Papier-Markt auf dem Laufenden halten.

Jetzt sind Sie an der Reihe

Sie planen einen Druck-Auftrag oder haben weitere Fragen zum Thema Papier-Knappheit? Sprechen Sie einfach persönlich mit einem unserer Kundenberater oder nutzen Sie unser Kontakt-Formular.